So sehen Glaskeramik-/Induktions-Kochfelder wieder wie neu aus! Reinigungsanleitung und Tipps für die Pflege von Induktionsfelder.

kuechen-pflege-reinigung-putzen-hinweis-kuechenhaus

Die Reinigung eines Glaskeramik- oder Induktionskochfelds ist nicht immer ganz einfach. Nicht jedes Reinigungsmittel darf verwendet werden und erst recht nicht mit scharfkantigen Schabern an der Oberfläche kratzen. Eingebrannte Speisereste (insbesondere zuckerhaltige Substanzen) können nicht nur hässliche Spuren hinterlassen, sondern auch das Kochfeld aus Glaskeramik schwer beschädigen.

Tipps zur Pflege und Instandhaltung von Induktions-Kochfelder.

Eine der wichtigsten Tipps ist, dass man die Kochfelder immer im kalten Zustand reinigen sollte. Das mag für den einen oder anderen jetzt eine Selbstverständlichkeit sein, aber wir haben schon oft festgestellt, dass Besitzer von Induktions-Kochfelder diese beschädigt haben, weil die Felder noch nicht ganz abgekühlt waren!

Im ersten Schritt werden verbrannte Reste mit einem Spezialschaber entfernt. Eine gute Lösung finden Sie im Metallschaber der sich meist im Pflegeset für Glaskeramik-Kochfelder der Hersteller befindet. Sie können damit mühelos alle Reste entfernen. Im gleichen Pflegeset finden Sie genug Mikrofasertücher, um mit einer milden Seifenlauge die anderen Verschmutzungen zu entfernen.

Verwenden Sie niemals Scheuermittel oder Fensterputzmittel! Die Ceran-Kochfelder und Glaskeramik-Kochfelder brauchen eine besondere Pflege, damit die Induktionsfelder immer richtig funktionieren. Im Prinzip werden Essensreste nicht so tief eingebrannt, wie bei herkömmlichen Kochplatten, aber es kommt dennoch vor, dass sich hartnäckige Verkrustungen bilden.

Ein gutes Pflegemittel wird dann als Schutz aufgetragen

Damit ist die Glaskeramik gegen weitere Verschmutzungen geschützt. Eine optimale Lösung finden Sie meistens im gleichen Pflegeset. Die Reinigung sollte – nach Entfernung der groben Verschmutzungen – mit einem Spezialreiniger gemacht werden. Die kalten Kochfelder werden einfach damit besprüht und hinterher mit einem Mikrofasertuch gereinigt und gepflegt. Sehr gute Mikrofasertücher gibt es von Vileda. Die Vileda Glitzi Ceran wurden speziell für Ceran-Glaskeramikflächen entwickelt.

Warum spezielle Reinigungsmittel nehmen und nicht einfach nur mit Wasser und Seife putzen? Der Grund ist, dass einige dieser Mittel auch eine Schutzschicht herstellen und damit zukünftiges Reinigen leichter wird. Diese wird zwar mit der Zeit wieder abgegriffen, aber Sie haben dadurch einen zusätzlichen Schutz gegen Verkrustungen und eventuelle kleine Kratzer in der obersten Glaskeramik-Beschichtung.

Küchenfachberater Sven Thiemann Sven-Thiemann-Kuechenfachberater.jpg

Sie haben Fragen zur richtigen Reinigung und Pflege?

Sven Thiemann

Telefon: 02206/6461
E-Mail: info@kuechen-thiemann.de

Kontaktformular öffnen

  • /